7:6 (3:3;2:2;2:1) Sieg gegen Zirl.

Hart erarbeiteter 7:6 Sieg zum Auftakt im neuen Jahr!

Wie bereits vor vier Wochen machten die Gunners aus Zirl unserer Mannschaft das Leben schwierig. Vor gut besuchter Kulisse wollte man von Anfang an zeigen, wer im Ehrwalder Gaisbachstadion das Sagen hat.

Der Start war allerdings alles andere gut. Die Gunners nutzten in den ersten beiden Spielminuten gleich zwei Fehler unserer Mannschaft in der Defensive aus und gingen mit 0:2 in Führung. Die Scorpions konnten sich dann von dem ersten Schock erholen und gingen durch drei Treffer gegen Mitte des ersten Spieldrittels das erste Mal in Führung. Den Gunners gelang kurz vor der ersten Pause noch der Ausgleich und somit ging es mit einem Spielstand von 3:3 in die erste Drittelpause.

Das zweite Drittel war aus der Sicht der Scorpions zum Vergessen. Man erlaubte sich viel zu viele Fehler in der Defensive und auch in der Offensive war noch viel Luft nach oben im Spiel unserer Mannschaft. Zirl ging durch zwei Treffer mit 3:5 in Front. Erst gegen Ende des Mittelabschnittes kamen die Zugspitz-Scorpions wieder mehr ins Fahren und konnten durch Treffer von Benedikt Guem und Philipp Schneeberger ausgleichen.

Vor dem dritten Abschnitt wurden ein paar Veränderungen in der Aufstellung der Scorpions vorgenommen. Die Umstellungen zeigten recht schnell Wirkung. Luca Jozwowski und Clemens Schennach brachten unser Team durch jeweils einen

Treffer mit 7:5 in Front. Man dominierte den Schlussabschnitt über weite Strecken, aber die Gunners kamen kurz vor Ende nochmal durch einen Anschlusstreffer ran. Schlussendlich hat man das Ergebnis über die Zeit gebracht und die drei Punkte im Außerfern behalten.

Fazit: Spielerisch war gestern noch viel Luft nach oben. Aber über den Kampfgeist hat man sich drei wichtige Punkte gesichert.

Am Dienstag, 10.01.23 um 19:30 Uhr findet das Oberland Derby gegen die Silz Bulls in Ehrwald statt.