2:8 (1:3;1:2;0:3)Sieg gegen Kufstein

So einfach geht Eishockey, wenn die Jungs die Anweisungen aus dem Training befolgen, auf die Coaches gehören und ihr Spiel konsequent durchziehen. Die Kufsteiner wollten mit aller Gewalt in das Play-off, keine Frage. Aber die Festungsstädter waren es der Spielgemeinschaft nicht, es war der Abend der Zugspitz-Scorpions.

Die Hausherren gehen gleich zu Beginn mit 1:0 in Front. Die Antwort unserer SPG folgte gleich, durch Luca Jozwowski und zweimal Marco Wilhelm die den Pausenstand von 3:1 herstellten.

Im zweiten Drittel erhöhen Marco Wilhelm und Daniel Fischnaller auf 5:1, ehe Sappl das 5:2 gelingt. So ging es in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel erhöhte Martin Wilhelm durch einen Penalty auf 6:2, Wilhelm Marco besorgte das 7:2  und Fabian Paulweber setzt noch einen drauf, zum 8:2 Endstand.

Es war eine entfesselte SPG-Truppe die den Kufsteiner gezeigt haben, wo der Hammer hängt. Ein Spiel, wie sich der Eishockey-Fan ein Eishockeymatch wünscht. Ein dickes Lob kommt von den Coaches an die gesamte Mannschaft. Da hat der Einsatz gepasst und jeder hat sich an die Vorgaben gehalten, bis zur letzten Spielminute konsequent durchgespielt. Wenn wir im Play-off so spielen, kann man weit kommen.

Die 1 HF-Partie gegen Weerberg findet am kommenden Dienstag 12.02.2019 um 20:00 Uhr in Imst statt.

Unsere Cracks und Vereinsverantwortliche hoffen darauf, dass möglichst viele Fans kommen und ihre Mannschaft mit einem kräftigen „…denn hier regiert die SPG“ anfeuern.